Schlamm! Verdronken Land van Saeftinghe

Für alle, die sich gerne mal schmutzig machen

Das „ertrunkene Land“ ist ein Gebiet in der Schelde, das aus einem schon vor Jahrhunderten überfluteten Polder entstanden ist. Vom weitem sieht es aus wie eine Steppe: Gras, vereinzelt niedrige Sträucher, flach und einheitlich. Geht man jedoch in das Gebiet hinein, sieht man die Vielfalt: Wasserläufe, tiefe Gräben, Steilküsten und weite Schlammflächen zerteilen das Gebiet. 

Es führen zwei Wege durch das Gebiet, die man ohne Führung benutzen kann. Beide starten an dem kleinen Besucherzentrum mit seinem sehenswerten Museum (Schilder etc. nur auf Niederländisch): Ein einfacher, kurzer, der auch mit kleinen Kindern gut funktioniert und ein längerer, deutlich anspruchsvollerer. Hier muss man den Weg manchmal ein bisschen suchen, über Gräben springen, aufpassen, dass man nicht zu tief in den Schlamm gerät… Hier wie dort sind Gummistiefel absolut unverzichtbar!

Neben der spannenden Wanderung gibt es auch viele Tiere zu sehen: Vor allem natürlich Seevögel, die uns erstaunlich nah an sich herankommen ließen, aber auch Krebse und allerlei Kleingetier im Schlamm. Es soll dort auch manchmal möglich sein, Seehunde zu sehen.

Wenn man eine Führung mitmacht (was wir nicht getan haben, denn im Herbst, als wir dort waren, gab es leider keine), kommt man weiter in das Gebiet hinein als auf den beiden Wegen.

Für Groß und Klein, allerdings eher nicht im Kinderwagen. Die etwas Größeren erleben ein großes Abenteuer im Schlamm. Die offiziellen Führungen sind erst ab 10 Jahren.
Am besten fährt man zum Besucherzentrum: Emmaweg 4, 4568 PW Nieuw Namen, Niederlande
Dort kann man parken und bekommt auch Informationen.
Die frei zugänglichen Wege sind immer geöffnet.

Die Termine für die Führungen gibt es hier (nur im niederländischen Teil der Seite, daher etwas schwer zu finden): http://saeftinghe.eu/nl/agenda

… liegt der sehr beeindruckende Ort Doel (Belgien), der mit seinen hausgroßen Malereien ein lebendes Street-Art-Kunstwerk ist. Mehr dazu gibt es hier.

Ein Kommentar zum Kinderreisetipp “Schlamm! Verdronken Land van Saeftinghe

  • Die Müllers 22. Februar 2016 at 21:30 Reply

    Oh ja, da waren wir auch schon einmal! Und wir haben an der Führung teilgenommen (wirklich empfehlenswert!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.