Der wilde Weg im Kermeter

Im Nationalpark Eifel liegt dieser Rundwanderweg, der für Kinder ganz besonders attraktiv ist. Ein schön angelegter Bereich mit allerlei Wissenswertem (und Anfassbarem) über den Wald und vor allem ein Wegelabyrinth in einem großen Windbruch machen den wilden Weg im Kermeter zu einem Erlebnis.

Kindgerecht von Anfang an

Der Weg beginnt an einem großen Wanderparkplatz. Dort gibt es zahlreiche Picknickplätze und sogar sanitäre Einrichtungen. Man erreicht sehr bald den ersten Teil des Rundweges, der aus einem schön angelegten, teilweise überdachten Steg besteht. Hier gibt es allerlei Waldwissen zu entdecken: Pilze, Waldbewohner und ihre Höhlen, Vegetation usw., alles liebevoll aus Holz angefertigt. Anschließend kommt man auf einen normalen Waldwanderweg, in dessen Verlauf originalgroße Silhouetten verschiedener Tiere und etliche andere Installationen für Abwechslung sorgen.

Spaß auf umgestürzten Bäumen

Und dann kommt unser persönliches Highlight: In einem großen Windbruch sind auf den umgestürzten Bäumen Wege, Stege und Treppen angelegt worden, auf denen man ein wenig balancierend aber doch auch für kleinere Kinder sehr sicher durch das scheinbare Chaos laufen kann. Für Kinderwagen gibt es einen normalen Weg außen herum. Hier zu klettern, zu entdecken, auf die Stämme zu klettern und sich zu jagen und zu verstecken ist immer wieder toll.

Barrierefrei

Der gesamte Weg ist problemlos mit Kinderwagen (und natürlich auch Rollstühlen) zu befahren. Für Sehbehinderte gibt es spezielle Markierungen am Boden und Tafeln in Braille-Schrift. AUch für nicht sehbehinderte Kinder eine interessante Sache.

Auch mit Ranger-Führung

Man kann die beschriebene Runde auf eigene Faust machen, ohne etwas Wesentlich zu verpassen. Es gibt aber auch Rangerführungen. Wir haben zwei solcher Führungen durch den umgebenden Kermeterwald mitgemacht und können das sehr empfehlen. Es gibt spezielle Führungen für Kinder, die auch mit dem Laufrad fahren können, wenn sie noch nicht so gut zu Fuß sind. Die Nationalparkranger haben alles sehr kindgerecht erklärt und haben wirklich spannende Themen.

 

Für wirklich alle! Der Weg ist barrierefrei (sogar dafür ausgezeichnet) und bequem in 1-2 Stunden zu begehen. Bei Regenwetter sind die Bäume im Windbruch etwas rutschig.
Da es keine richtige Adresse gibt, sollte man am besten das hier bei Google Maps eingeben: Wilder Kermeter Natur- Erlebnispark, 53937 Schleiden

Ansonsten: Einfach von Heimbach aus Richtung Abtei Mariawald fahren, dann ist der Kermeter irgendwann ausgeschildert.

Viele Informationen auch zu den Rangertouren gibt es auf der Seite des Nationalparks Eifel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.